Jetzt unverbindlich Ihren Universalkredit beantragen!
  • Vielseitig verwendbar!
  • Seriöser Vermittler!
  • Einfach & Schnell!

Welcher Kredit bei welchem Einkommen?

Das Angebot an Krediten ist bei den aktuell günstigen Zinsen deutlich größer geworden. Neben den bekannten Banken und Sparkassen gibt es zusätzlich immer mehr Kreditangebote im Internet.

Bei der Vielzahl an Möglichkeiten kann man schnell den Überblick verlieren. Vor allem stellt sich oft die Frage wie groß, denn der Kredit sein darf, den sich der Kunde bei seinem persönlichen Einkommen leisten kann.

Mit diesem Ratgeber wollen wir Ihnen Anregungen bieten, um den passenden Kredit für Ihre persönlichen Wünsche finden zu können.

Die Einkommenszusammenstellung

Das Familieneinkommen ist die wichtigste Voraussetzung um eine positive Kreditentscheidung für den Universalkredit zu erhalten. Bei mehreren Personen in einem Haushalt können alle Einkünfte der erwachsenen Familienmitglieder zur Einkommensermittlung beitragen.

Eine bedeutende Einkunftsart ist Ihr monatliches Gehalt aus dem Beschäftigungsverhältnis und das Ihres Ehepartners. Bei Selbstständigen ist die Ermittlung der Einkünfte etwas schwieriger, da der Gewinn der Tätigkeit meist auf Jahresbasis ermittelt wird. Hier hilft die Bilanz, die Erklärung des Steuerberaters oder der Einkommensteuerbescheid vom Finanzamt zur Einkommensermittlung.

Dazu kommen Nebenjobs oder Vergütungen für eine ehrenamtliche Tätigkeit, die Sie eventuell zusätzlich haben. Weitere Einkunftsarten können Zins- und Dividendeneinkünfte aus Wertpapieren oder der Überschuss aus der Vermietung einer Immobilie darstellen.

Die Bonitätsauskunft der Schufa

Bei jedem Kreditwunsch einer Privatperson wird eine Anfrage bei der Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) gestellt. Der Schufa sind fast alle Kreditinstitute angeschlossen, die Kreditdaten an die Auskunftei melden und im Gegenzug von ihr erhalten. Zusätzlich sind Unternehmen die Warenkredite oder Dienstleistungen auf Kredit vergeben an das System der Schufa angeschlossen.

Die Schufa speichert folgende Daten über Privatpersonen aus dem Kreditgeschäft:

  • Persönliche Daten wie Name, Geburtsdatum, Anschrift
  • Informationen über Bankkonten, Kredite und Kreditkarten
  • Einzelheiten zu Leasing- und Handyverträgen
  • Bürgschaften
  • Kontodaten bei Versandhäusern
  • Negativmerkmale zu Vertragsverletzungen (rückständige Kreditraten, unbezahlte Forderungen)
  • Insolvenzverfahren

Aus den bei der Schufa gespeicherten Daten ermittelt die Auskunftei nach mathematischen Formeln den Bonitätsscore für jeden Kunden.

So kann es beispielsweise positiv sein, wenn ein Kunde bereits viele Kredite aufgenommen hat, diese aber alle ordnungsgemäß zurückgezahlt hat. 

Der Schufa Bonitätsscore ist ein wichtiges Kriterium bei der Kreditentscheidung. Bei einer negativen Schufa Auskunft ist eine positive Kreditentscheidung schwer vorstellbar.

Sicherheiten

Wenn es bei der Beurteilung der Bonität eng wird, kann es hilfreich sein, wenn der Kunde eine zusätzliche Sicherheit für den Universalkredit zur Verfügung stellen kann.
Besonders bei Konsumentenkrediten, wie beispielsweise beim Kauf eines Autos, ist es üblich den finanzierten Gegenstand als Sicherheit für den Kredit hereinzunehmen.
Weitere Sicherheiten für einen Kredit sind die Abtretung von Guthaben auf Konten, Ansprüche aus einer Kapitallebensversicherung oder einem Bausparvertrag oder die Verpfändung eines Wertpapierdepots.
Für größere Kreditbeträge kann auch die Eintragung einer Grundschuld auf einer Immobilie eine zusätzliche Kreditsicherheit darstellen.

Gib hier deine Überschrift ein

Wenn die eigene Bonität für den Kreditwunsch nicht ausreichend ist, können Sie auch einen Angehörigen oder eine Person Ihres Vertrauens als Bürgen für einen Universalkredit benennen. Der Bürge muss dann ebenfalls seine Bonität offenlegen und dem Kreditinstitut eine Selbstauskunft zur Verfügung stellen.

Die maximale Kreditrate oder Kredithöhe – welcher Kredit bei welchem Einkommen?

Zur Ermittlung der maximalen Ratenhöhe für einen Kredit oder der maximalen Kredithöhe gibt es verschiedene Berechnungswege. Alle Berechnungen gehen von dem zur Verfügung stehenden Einkommen aus. Wir haben in unserem Ratgeber drei Methoden als Beispiele zur Ermittlung von Ratenhöhe oder Kreditrahmen für Sie vorbereitet:

Methode 1: Monatliches Einkommen abzüglich Selbstbehalt

Der Selbstbehalt entspricht nicht den tatsächlichen Lebenshaltungskosten des Haushaltes, sondern ist ein kalkulatorischer Durchschnittswert, der aus statistischen Erhebungen ermittelt wurde. Im Selbstbehalt sind Kosten für Miete, Lebenshaltung und Versicherungen enthalten. Für ein Ehepaar wird ein Selbstbehalt von 1.000 bis 1.200 Euro veranschlagt, zuzüglich 200 bis 300 Euro pro Kind im Monat.
Als Berechnungsgrundlage für die maximale Kreditrate wird die Differenz aus monatlichem Einkommen minus Selbstbehalt zugrunde gelegt.

Methode 2: monatlich zur Verfügung stehendes Nettoeinkommen

Das monatliche Nettoeinkommen entspricht dem Gesamteinkommen der Familie aus allen Einkunftsarten. Dieses Einkommen wird mit dem Faktor 110 multipliziert, um den maximal möglichen Kreditrahmen zu erhalten. Bei einem monatlichen Nettoeinkommen von 2.000 Euro würde sich hier ein maximaler Kreditrahmen von 220.000 Euro rechnerisch ergeben. Diese Berechnung setzt voraus, dass das Einkommen regelmäßig und nachhaltig ist und der Kunde eine gute Gesamtbonität besitzt. Die Berechnung ist eher für die Vergabe von Immobiliendarlehen vorgesehen. In dieser Größenordnung ist ein Kredit nur gegen Eintragung einer Grundschuld auf dem Finanzierungsobjekt machbar.

Methode 3: Jahreseinkommen zur Beurteilung der Bonität von Selbstständigen und Freiberuflern

Selbstständige und Freiberufler haben im Gegensatz zu Angestellten meist schwankende monatliche Einkünfte. Zur Beurteilung der Bonität werden bei diesen Personen die Jahreseinkommen der vergangenen zwei bis drei Jahre zugrunde gelegt. Das zweite Kriterium ist, dass die Selbstständigkeit schon über mehrere Jahre Bestand hat, um von einem stabilen Unternehmen auszugehen. Oft vergeben Banken als Richtwert den sieben bis neunfachen Betrag des niedrigsten Jahreseinkommens eines Selbstständigen als maximalen Kreditrahmen. Auch hier bezieht sich die Größenordnung des Kredites auf eine Immobilienfinanzierung mit der Immobilie als Sicherheit für den Kredit.

Der Kreditrechner – wie viel Ratenkredit erhalten Sie bei welcher Kreditratenhöhe?

Es gibt viele Wege um im Vorfeld eine mögliche Kreditvariante für Ihre persönlichen Wünsche ermitteln zu können. Ausgangspunkt sollte für Ihre Berechnung der Betrag sein, den Sie zur Erfüllung Ihrer Wünsche benötigen.

Grundsätzlich gibt es vier Variable, die für die Ermittlung des Kreditwunsches zu beachten sind:

  • Kreditbetrag
  • Laufzeit
  • Zinssatz
  • Höhe der Rate

Um für Ihre Wünsche den passenden Kreditrahmen mit der maßgeschneiderten Rate zu finden, ist der Kreditrechner von Universalkredit eine gute Lösung. Hier können Sie über die Eingaben des Wunschkreditbetrages und der aus Ihrer Haushaltsrechnung ermittelten maximalen Kreditrate den perfekten Kredit für Ihren Bedarf finden.

Hier einige Beispiele, welche Kreditsummen mit der entsprechenden Monatsrate möglich sind:

  • Monatsrate: 100 Euro
  • Kredit: 9.000 Euro
  • Laufzeit: 117 Monate
  • Monatsrate: 250 Euro
  • Kredit: 22.000 Euro
  • Laufzeit 114 Monate
  • Monatsrate: 500 Euro
  • Kredit: 44.000 Euro
  • Laufzeit: 114 Monate

Fazit

Um herauszufinden, welcher Kredit bei welchem Einkommen möglich ist, sollte die Haushaltsrechnung ein zentraler Baustein Ihrer Planung sein. Mit einer soliden Haushaltsrechnung ermitteln Sie einfach den Betrag, der für eine Finanzierung als Überschuss der Einnahmen über die Ausgaben verbleibt.
Mit dem Kreditrechner lässt sich anschließend anhand der Rate Ihr Wunschkreditbetrag ermitteln. Wenn die Laufzeit passt und die gute Bonität von der Schufa bestätigt wird, sind die Aussichten auf einen erfolgreichen Kreditabschluss günstig.