Tilgung

Jeder Kreditvertrag läuft darauf hinaus, dass der Kreditnehmer eine Tilgung zu erbringen hat. Dabei handelt es sich um einen bestimmten Betrag, der erbracht werden muss, um den Kredit abzubezahlen. Wie hoch der Tilgungsanteil ist, wird im Kreditvertrag bei den Konditionen festgelegt. Maßgeblich für die Höhe der Tilgung ist auch die Kreditlaufzeit.

Bevor es zu einer Kreditzusage und damit zu einem verbindlichen Abschluss zwischen den beiden Vertragspartnern kommt, errechnet der Kreditgeber den monatlich zu entrichtenden Tilgungsanteil in einem Ratenkredit. Zusammengesetzt ist die Kreditrate aus dem Kreditvertrag hervorgehenden Betrag, den dazu entrichtenden Zinsen und einer Restschuldversicherung, sofern diese gleich mit abgeschlossen wurde.

Die Tilgung findet jeweils so lange statt, bis die Gesamtschuld getilgt ist und der Kreditnehmer in keinem Schuldverhältnis mehr zu seinem Gläubiger steht.

Festgelegt wird für den Schuldner und das Kreditinstitut, ob es sich um einen konstanten Betrag in der Tilgung handelt oder nicht. Ist ersteres der Fall, spricht von einer Annuität.

« Back to Glossary Index